Die fachpraktische Ausbildung (fpA) in der FOS 11

  • Die Hälfte der Schulwochen in der 11. Klasse;
  • in 2- bis 3-wöchigen Blöcken im Wechsel mit dem Unterricht;
  • in 2 Schulwerkstätten und ca. 150 außerschulischen Praktikumsstellen in Betrieben, Behörden und sozialen Einrichtungen;
  • Wechsel der Praktikumsstelle zum Schulhalbjahr;
  • fpA wichtig zum Bestehen der Probezeit und Jahrgangsstufe;
  • Prädikat über die fpA auch im FHR-Zeugnis.
  • Orientierungshilfe für die spätere Berufsentscheidung;
  • Grundlage für den theoretischen Unterricht;
  • Vermittlung von praktischen Kenntnissen und Fähigkeiten;
  • Erste Begegnung mit der Arbeitswelt.

 

Aktuelle Information für die Schüler/innen der FOS 11 im Schuljahr 2020/21:

FpA-Tag am Montag, 18.05.2020

Aus aktuellem Anlass wird die Informationsveranstaltung zur fachpraktischen Ausbildung für die FOS 11 im SJ 2020/21 am Montag, 18.05.2020 nicht stattfinden. Die Betreuer der FpA jeder Ausbildungsrichtung werden den Schülern/innen die nötigen Informationen und Unterlagen per Mail schicken.

Alle Schüler/innen, die den Nachweis für den Masernschutz (siehe Homepage => Download => Formulare für Bewerber => Information und Formblatt zum Nachweis des Masernschutzes) noch nicht vorgezeigt haben, werden gebeten, dies zeitnah zu erledigen.

Heinweis zur Abgabe der Abschlusszeugnisse und Nachweis über einen ausreichenden Masernimpfschutz oder über eine Immunität gegen Masern:

Abgabe der Abschlusszeugnisse der Mittleren Reife (Mittleren Schulabschluss) und Nachweis über einen ausreichenden Masernimpfschutz oder über eine Immunität gegen Masern

am Freitag, 24. Juli 2020

oder

in der 1. Ferienwoche der Sommerferien (Öffnungszeiten: siehe oben)

oder

in Ausnahmefällen am Dienstag, 8. September 2020 (1. Schultag).

In der Jahrgangsstufe 11 durchlaufen die Schüler zusätzlich zum zeitlich gekürzten Unterricht eine insgesamt ca. 20-wöchige fachpraktische Ausbildung.

Die fachpraktische Ausbildung findet in zwei- bis dreiwöchigen Blöcken im Wechsel mit dem Unterricht statt. Für die fachpraktische Ausbildung weist die Schule jedem Schüler der FOS 11 zu Beginn beider Schulhalbjahre jeweils eine Praktikumsstelle in einer außerschulischen Einrichtung oder einer Schulwerkstätte zu. Die Einteilung für das erste Schulhalbjahr wird an einem Informationstag Ende Juli festgelegt. Bewerber erhalten den genauen Termin bei der Anmeldung und können ihn im Downloadbereich – Terminpläne unter Veranstaltungen zur Aufnahme nachlesen.

Auch bei der fpA wird in jeder der drei an unserer Schule angebotenen drei Ausbildungsrichtungen das unterschiedliche Profil deutlich sichtbar.

Einführend ab Beginn des Schuljahres 2017/18 gilt:

Für alle, die einen sozialen Beruf anstreben, die Kranken, Behinderten, Jungen, Alten oder sozial Benachteiligten gerne helfen, denen einfach die Mitmenschen sehr wichtig sind.

Die fachpraktische Ausbildung (einschl. fachpraktischer Anleitung und fachpraktischer Vertiefung im Fach Sozialpraktische Übungen) beträgt 38-40 Zeitstunden in den Praktikumswochen und findet in sozialen Einrichtungen statt. Im Rahmen des Praktikums findet außerdem ein Kurs mit der vollständigen Ausbildung zum Pflegehelfer / zur Pflegehelferin und eine Ausbildung in Erster Hilfe statt.

Die fachpraktische Ausbildung erstreckt sich auf die Bereiche

  • Erziehung (Kindergarten, Förderschule, Hort, Heim)
  • Pflege (Krankenhaus, Altenheim, Sozialstation)
  • Sozialverwaltung (Jugendamt, Gesundheitsamt)

 

 

Für alle, die Spaß am Konstruieren, an Naturwissenschaften, an technischen Zusammenhängen, am Zupacken haben.

Die fachpraktische Ausbildung (einschl. fachpraktischer Anleitung und fachpraktischer Vertiefung im Fach Technisches Zeichen) beträgt 38-40 Zeitstunden in den Praktikumswochen und findet in der Regel in den schuleigenen Werkstätten für Elektrotechnik und Metalltechnik statt.

  • Solide Grundausbildung im Metall- und Elektrobereich
  • Moderne, schuleigene Werkstätten
  • Ausbildung durch erfahrene Meister
  • Vermittlung der Grundzüge aller gängigen Fertigungs- verfahren (Drehen, Fräsen, Löten, Beschalten)
  • Bedienung von CNC-gesteuerten Werkzeugmaschinen
  • Umgang mit SMD-Bauteilen in der Elektronik
  • Praktische Unfallverhütung
  • Ausbildung in Erster Hilfe

Für alle, die gerne organisieren und verwalten, wirtschaftlich und ökologisch interessiert und kontaktfreudig sind.

Die fachpraktische Ausbildung (einschl. fachpraktischer Anleitung und fachpraktischer Vertiefung im Fach Wirtschaftsinformatik) beträgt 38-40 Zeitstunden in den Praktikumswochen und findet in Wirtschaftsunternehmen statt.

Die fachpraktische Ausbildung erstreckt sich auf die Bereiche

  • Industrie
  • Handel
  • Dienstleister
  • Verwaltung

Sie erleben einen Einblick in die Arbeit verschiedener Abteilungen, lernen betriebliche Tätigkeiten kennen und erhalten einen Überblick über organisatorische Zusammenhänge.

Erfahrungen eines Schülers der AR Sozialwesen während des Praktikum im Mehrgenerationenhaus in Wasserburg/Burgau enthält der Artikel "FOS-Praktikant bereichert soziales Team" in wasserburg24.de.