Theresa Frank, Siegerin beim Wettbewerb "Jugend wirtschaftet!" zum Klaus-Hildebrand-Preis 2014

© epk media GmbH & Co. KG Klaus-Hildebrand-Preis 2014: (v. l.) Die Jurymitglieder Prof. Dr. Erwin Blum und Karin Hildebrand, Wissenschaftsstaatssekretär Bernd Sibler, René Probst, <strong>unsere letztjährige Absolventin der BOS 12 Theresa Frank</strong>, den Stifter des Preisgeldes Thilo Hoffmann von der Qualifive AG, Tobias Krapp und Edmund Pelikan.

Unsere letztjährige Absolventin der BOS 12 Theresa Frank erreichte mit der von OStR Schedel betreuten Seminararbeit "Mikrokredite" beim Wettbewerb "Jugend wirtschaftet!" zum Klaus-Hildebrand-Preis 2014 einen - erstmals geteilten - ersten Platz.

Staatssekretär Bernd Sibler betonte bei der Preisverleihung: „Für junge Menschen ist es wichtig, dass sie die wirtschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen unserer Gesellschaftsordnung verstehen, um verantwortungsvoll entscheiden zu können. In Bayern ist die ökonomische Bildung daher an allen Schularten verankert, gehört sie doch zu einer umfassenden Persönlichkeitsbildung dazu. Ich danke den Initiatoren, Organisatoren und Stiftern des Wettbewerbs, dass sie junge Menschen dazu anspornen, sich mit ökonomischen Zusammenhängen vertieft auseinanderzusetzen. Und ich gratuliere allen Finalteilnehmern zu ihren hervorragenden Arbeiten!“

Weiteres zum Wettbewerb "Jugend wirtschaftet!" zum Klaus-Hildeband-Preis 2014 finden Sie in der entsprechenden Pressemitteilung im Downloadbereich - Presse.