Schülerbeförderung

Die Schülerinnen und Schüler entscheiden mit ihren Erziehungsberechtigten grundsätzlich selbst über die Art der Beförderung (öffentlicher Personenverkehr, Schulbus, privates Kraftfahrzeug, Taxi). Die notwendige Beförderung der Schülerinnen und Schüler von staatlichen Fachoberschulen und Berufsoberschulen, die wegen einer dauernden Behinderung auf eine Beförderung angewiesen sind, ist durch den Aufgabenträger sicherzustellen. Aufgabenträger für die Schülerbeförderung ist bei Fachoberschulen und Berufsoberschulen der Landkreis oder die kreisfreie Stadt des gewöhnlichen Aufenthalts der Schülerinnen und Schüler.

Anfahrt und Verkehrsmittel

Der weit überwiegende Teil unserer Schüler benutzt für die Beförderung Verkehrsmittel des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV).

Viele Details zur Anfahrt mit dem ÖPNV sowie dem PKW finden Sie unter Service auf unseren Seiten.

Erstattung der Schulwegkosten

Für die Schüler der Fachoberschule und Berufsoberschule besteht unter bestimmten Voraussetzungen ein Anspruch auf Kostenerstattung der notwendigen Schulwegkosten zum wirtschaftlichsten Tarif, d.h. auf eine nachträgliche (teilweise) Übernahme des Aufwandes.

Nähere Informationen finden Sie